13. Dezember 2014

Püppis Liebling #7: Socken und Stulpen

Heute habe ich zwei verschiedene Schnittmuster für euch. Zum Einen das Sockenschnittmuster für Stoffpuppen mit der Größe 38cm und zum Anderen ein Stulpenmuster, das es für die Größe 38 und 43cm gibt. Aber wie bei den anderen Schnittmustern auch, könnt ihr über die Druckereinstellung variieren und das Schnittmuster auf eure Puppengröße anpassen. Wie immer solltet ihr dabei das Maßband parat liegen haben.

Bevor wir zum Schnitt und zur Nähanleitung kommen, möchte ich euch um ein kleines Dankeschön bitten. Die Serie "Püppis Liebling" ist und bleibt für euch kostenlos. Wenn euch meine Schnitte gefallen, so freue ich mich sehr über jeden neuen Facebookfan und natürlich über jeden neuen Stammleser meines Blogs - dass ist Dank genug für mich.


An Material benötigt ihr für beide Schnitte Jersey und Bündchenware.

Hier könnt ihr euch die Schnittmuster herunterladen:


Zuerst nähen wir ein paar Socken für eure Püppi:

Um die Socken nähen zu können, schneidet die Vorlage direkt an der Linie aus, der Schnitt enthält bereits eine Nahtzugabe. Legt eure Vorlage auf den Stoff und schneidet einmal rundherum. Die Seitenteile benötigt ihr vier Mal (davon 2x spiegelverkehrt), die Sohle zwei Mal. Am Ende solltet ihr sechs Zuschnitte vor euch liegen haben.

Als Erstes nehmt ihr euch zwei passende Seitenteile und legt diese rechts auf rechts.


Näht nun mit eurer Nähmaschine einmal die Fersenseite zusammen.


Im nächsten Schritt wird die Sohle mit den Seitenteilen verbunden. Legt euch die beiden Teile rechts auf rechts. Beginnt dabei in der Mitte eines Kreisbogens und arbeitet euch nach beiden Seiten vor.


Näht jetzt beide Teile zusammen. Ich habe am Anfag und Ende jeweils ca. 1cm offen gelassen und diesen erst später vernäht.


Steckt euch nun die vordere Seite zusammen und näht diese ebenfalls zusammen.



Jetzt habe die noch offene Stelle mit den Seitenteilen geschlossen.


Wendet eure Socke auf rechts und bringt noch das Bündchen an. Dazu messt ihr den Umfang eures Puppenbeins und multipliziert diesen Wert mit 0,7. Gebt zu eurem Ergebnis noch eine Nahtzugabe von 0,5-0,7cm dazu. 


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nach den Socken bekommt eure Puppe noch ein paar Stulpen, damit sie bei den kalten Temperaturen nicht friert. Das Schnittmuster dazu konntet ihr oben bereits runterladen. Schneidet nun, entsprechend eurer Puppengröße (38 oder 43cm), das entsprechende Schnittmuster an der Linie aus. Eine Nahtzugabe ist bereits enthalten. Legt euren Stoff doppelt vor euch und schneidet einmal um eure Vorlage. Ihr habt nun zwei identische Stücke.

Diese legt ihr rechts auf rechts und näht die offene Seite mit einem Overlockstich zusammen.



Als Nächstes messt ihr den Beinumfang eurer Puppe und multipliziert diesen Wert mit 0,7. Gebt anschließend noch eine Nahtzugabe von 0,5cm dazu. Die Höhe könnt ihr selbst wählen.

Legt das Bündchen ebenfalls rechts auf rechts und schließt die offene Seite wiederum mit einem Overlockstich.


Wendet nun eure Stulpe und euer Bündchen auf rechts und zieht das Bündchen über euren Stoffschlauch, so dass die offene Seite nach oben zeigt.


Zieht das Bündchen soweit nach oben, bis es bündig mit dem Stoff abschließt. Näht beide Teile mit einem Overlockstich zusammen, wobei ihr das Bündchen immer vorsichtig dehnt.



Das Gleiche macht ihr noch einmal für das zweite Bündchen und fertig ist eure Stulpe.


Das war der vorletzte Teil meiner Serie Püppis Liebling für euch.

#7: Socken und Stulpen
#8: Schlafanzug

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachnähen!


Alle Rechte an dieser Anleitung liegen bei Sabrina Kneiphof – lieblingsmama.blogspot.de
Es ist erlaubt genähte Einzelstücke in Kleinserien (bis zu 10 Stück derselben Art) zu verkaufen. Beim Verkauf ist die Quelle des Freebooks anzugeben: Püppis Liebling #7 (Socken und Stulpen) von Lieblingsmama. Eine Massenproduktion ist nicht gestattet! Das Kopieren und die Weitergabe der Anleitung sind verboten. Für eventuelle Fehler in der Anleitung kann keine Haftung übernommen werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen